banner

BaitSpiral Futterschnecken System

next level baiting - es ist soweit. Futterstrassen legen mit der neuen BaitSpirals!
*

// BaitSpirals - Plug and Play!

*
*
€149,00

next level baiting - es ist soweit. RT4 BaitSpiral System.

                 Einfache und intuitive Nutzung für ganz neue Futterstrategien!

Futterberge. Die gibt es in der Natur nicht. Bislang entstanden diese aber häufig, wenn man Montage und Futter mit dem Futterboot speziell in flachen Bereichen ausgebracht hat. Maximal konnte man durch das Ablassen bei voller Fahrt das Futter über einen sehr kleinen Bereich über seiner Montage verteilen. Doch besonders wenn vermehrt Futterboote an einem Gewässer eingesetzt und die Fische mit der Zeit daran gewöhnt werden, kann diese Taktik die Fangergebnisse mindern. Die Fische verbinden dann kleine Futterhäufchen mit einer Gefahrenquelle, meiden diese und werden zurecht misstrauisch. Um auch mit dem Futterboot größere Futterplätze anzulegen oder ganze Futterstraßen zu legen, haben wir nach langer Entwicklungszeit eine optimale Lösung gefunden.


 Carpzilla: BaitSpirals - Unboxing und Erklärung
Mark Dörner: "Die neuen BaitSpirals sind einsetzbare, also auch nachrüstbare Futterschnecken für das RT4. ...wie einfach sich die BaitSpirals einsetzen und steuern lassen, seht Ihr im neuen UNBOXING" – Film ab:



 BaitSpiral - Details:
Wir freuen uns mit der BaitSpiral das seit Jahren meist gewünschte Add-on für unsere RT4 Baitboats jetzt anbieten zu können. Bei der Produktentwicklung haben wir diverse Ideen verfolgt und sind am Ende bei dem Schneckenfördersystem angelangt. Diese sehr zuverlässige und wartungsfreie Technik hat uns bei unseren Langzeittests letztendlich vollkommen überzeugen können.


Der erste Ansatz: Die Klappensteuerung mit Servomotor
Unser erster Ansatz basierte auf einem Lukensystem, das mit Hilfe von Servomotoren stufenlos über die Fernbedienung geöffnet und geschlossen werden kann, sodass sich der Winkel der Futterluke permanent steiler wird und das Futter in kleinen Mengen abgelassen werden kann. Diese Idee haben wir schon vor Jahren ausgiebig getestet aber schnell verworfen. Die Futterluke lässt sich zwar fein dosieren, führt jedoch dazu, dass bei der Verwendung unterschiedlicher Ködergrößen, kleinere Bestandteile als erstes und Größere zuletzt abgelassen werden. Beim Schließen der Luken über die Servomotoren kam es immer wieder zu einem verklemmen der Baits in den Luken, wodurch es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Servomotor defekt ist und ausgetauscht werden muss. Da Servomotoren zu den anfälligsten Bauteilen in einem Futterboot zählen haben wir beim RT4 bisher vollständig auf deren Einsatz verzichtet und wollen auch dies auch weiter tun um unserem Qualitätsanspruch gerecht zu werden.


Große Futterplätze und –spuren 2.0
Nach diversen Rückschlägen, die wir in der Produktentwicklung hinnehmen mussten, fokussierten wir uns auf die wichtigsten Anforderungen, die bislang noch nicht erfüllt werden konnten. Das neue Produkt sollte jegliche Köderarten, -größen, Futtermischungen und Konsistenzen fördern und über größere Wegstrecken gleichmäßig und in der Fördermenge variabel verteilen, sodass die Flexibilität in der Angelei mit dem Futterboot maximal gesteigert werden kann und neue Futterstrategien möglich werden. Das zusätzliche Feature sollte neben Boilies auch Nassfutter wie Stickmixe oder kleine Partikelmischungen zuverlässig fördern und verteilen, ebenso wie sehr kleine Futtersorten wie z.B. Minipellets und kleine Partikel wie Hanf etc. Zudem war es uns von Anfang an wichtig, eine integrierte Plug and Play Lösung anzubieten, die auch für den Transport im Boot verbleiben kann und nicht separat als extra Bauteil transportiert werden muss.

Die Lösung: Das Bait Spiral System
Nach einigen Entwicklungsmustern kamen wir letztendlich auf den richtigen Weg und entwickelten eine aus glasfaserverstärktem PA6 Material hergestellte Förderschnecke, die unseren hohen Anforderungen endlich gerecht wurde. Die durch Spritzgusstechnik absolut passgenaue Verarbeitung aller Komponenten verhindert, dass sich kleine Futterteile verkeilen oder verstopfen und im schlimmsten Fall zu einem Ausfall des Systems führen, wie es bei Wettbewerbsprodukten der Fall sein kann. Natürlich lassen sich auch sehr große Köder und Pellets fördern und somit über größere Flächen verteilen.


Vormontiert im RT4 oder zur Nachrüstung
Das Bait Spiral System gibt es ab sofort für neu bestellte RT4-Futterboote zur Auswahl über den Konfigurator auf unserer Webseite, sowie auch als Nachrüstsatz zur nachträglichen Montage exklusiv für RT4 Futterboote, die durch Carplounge mit dem BUS System aufgebaut wurden. Dazu wird das Spiral-Steuermodul von unseren Technikern nach der Herausnahme des Akkuschachtes im Bootsinneren verbaut. Die komplette Steuerelektronik ist somit sicher im inneren des Bootes verbaut, benötigt keinen zusätzlichen Platz im Akkuschacht und ist vor allem vor Wind und Wetter sicher geschützt. Für den nachträglichen Einbau muss das RT4 nicht komplett geöffnet werden. Das zusätzliche Steuermodul wird komplett über die vorhandenen Akkus betrieben und benötigt keine zusätzliche Stromquelle. Eine Anschlussbuchse an der Innenseite der Futterluken dient später zur Stromversorgung und Steuerung des Bait Spiral Systems. Sollten die Förderungsschnecken nicht im Einsatz sein, werden die Anschlüsse durch ABdichtkappen verschlossen und so vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt.

 Plug & Play
Die Anwendung des BaitSpiral Systems ist simpel und intuitiv gelöst. Zum Einsatz einer Futterschnecke muss die entsprechnde Futterluke des RT4 Botes geöffnet werden. Die Futterschnecken passen jetzt absolut passgenau und ohne wackeln in die Futterluken des RT4. Anschließend werden die Abdackkappen entfernt, die die Buchse und den Stecker bei nichtnutzung schützen. Seit Juni 2017 verbauen wir wasserdichte, vergoldete Push Verbinder, die beim Einstecken in die Buchsen einrasten und mit einem Zug am Stecker wieder leicht mit einer Hand zu lösen sind (Plug & Play).

 Steuerung der Futterschnecken

Mit dem Anschluss des Bait Spiral Systems deaktiviert die Steuerelektronik automatisch die Futterklappenmagnete auf der entsprechenden Seite und steuert nun die eingesetzte Futterschnecke, sodass diese über die gewohnten Hebel der Fernsteuerung gesteuert werden können. Sind keine Futteschnecken angeschlossen, funktionieren die Futterluken wie gewohnt über den den linken Bedienhebel: linke Hebelstellung öffnet den linken Lukenmagneten, rechte Hebelstellung zum Öffnen der rechten Futterluke.

Automatisch Anschlusserkennung

Sobald eine Futterschnecke eingesetzt und über den Steckverbinder mit dem Boot verbunden wurde, wird der Futterlukenmagnet deaktiviert und die entsprechende Futterschnecke dreht sich, analog zur Hebelbewegung. Je weiter der Hebel von der Mittelstellung entfernt wird, desto schneller dreht sich die Futterschnecke. Bei der Entwicklung haben wir darauf geachtet, dass auch der Einsatz von nur einer Schnecke möglich ist. So kann zum Beispiel in der linken Futterluke eine Futterschnecke betrieben werden und z.B. mit einem Stickmix und Boilies gefüllt werden. In der rechten Bootsluke kann dann wie gewohnt das Rig eingelegt und zusätzliche mit Futter gefüllt werden.              

Am Spot angekommen, kann nun über die Fernbedienung die rechte Futterluke geöffnet werden, sodass das Rig mit einer kleineren Menge zentriertes Futter abgelassen werden kann. Mit Hilfe der Förderschnecke, die in der zweiten Futterluke eingesetzt wird, kann jetzt in einem größeren Radius um den Köder herum freies Futter verteilt werden.

Stufenlose Drehsteuerung
Werden gleichzeitig zwei Futterschnecken im Boot verwendet, können diese getrennt voneinander gesteuert werden. Hebelbewegung nach links, dreht die linke Schnecke und die Hebelbewegung nach rechts fördert das Futter der rechten Schnecke. Die Nutzung beider Förderungsschnecken ist z.B. beim Vorfüttern sehr nützlich, oder um größere Mengen Futter auf einer großen Fläche zu verteilen.

Solange der Bedienungshebel in Ausgangsstellung mittig steht, stehen die Förderschnecken still und geben kein Futter frei. Die proportionale Steuerung über die Fernbedienung ermöglicht eine stufenlose Drehgeschwindigkeits der Schnecken, für eine perfekte Portionierung der Köder während der Fahrt.

 Single / Double Modus - jetzt serienmäßig verbaut!
Über einen Schalter im Akkuschacht kann jetzt auch der Double Modus ausgewählt werden. Wenn 2 Schnecken gesteckt sind, drehen dann beide Schnecken syncron, was gerade zum Vorfüttern oder beim rausbringen großer Mengen an Futter, zb. zum Anlegen einen großen Partikel Platzes von Vortail ist. Im Single Modus (Schalter Oben) sind beide Schnecken wieder separat steuerbar.

 So funktioniert’s mit dem Autopiloten
Selbstverständlich kann das neue Bait Spiral System auch für unsere Autopilotboote verwendet werden und bietet dabei noch deutlich mehr Optionen für verschiedene Futterstrategie beim Angeln. In Kürze wird dafür ein App-Update unserer Carplounge Autopilot App verfügbar sein, in dem die beiden Futterluken manuel über die App aber auch in Routen genutzt werden können. Zum Beispiel können so ganze Futterplatznavigationen realisiert werden.

Beispielnavigation: 
 Fahre zu Punkt 1, 
 dann fahre von dort aus zu Stelle 2 - drehe dabei die linke Futterschnecke auf 50% Geschwindigkeit
 Bei Ankunft an Stelle 2 aktiviere die linke Releasekupplung
 dann fahre von dort aus zu Stelle 3 - drehe die rechte Futterschnecke dabei auf 50% Geschwindigkeit
 Fahre nach „Home“

Optional erhältlich
Als weiteres Zubehör bieten wir im Frühjahr einen Bait-Extender Aufsatz für die Futtertrichter an. Diese erweitern die Füllkapazität um weitere 1,2 kg. Ein passender Deckel hält das Futter während der Fahrt trocken oder schützt es z.B. vor Vögeln.
 

Lieferumfang  / Preis

Spiral-Steuerelektronik Modul mit 2 Einbaubuchsen (links und rechts)
 eingebaut bei einer Neubestellung oder zum Nachrüsten
 inkl.2x Gummistopfen zur Abdeckung der Anschlussbuchsen 149€

 BaitSpiral: Futterschnecke mit Getriebemotor - Wasserdicht verbaut,
 mit vergoldetem Stecker und Futtertrichter 129€/Stück  
 Set aus 2 Baitspirals (für links und rechts) 199€

 Einbau in neubestellte Boote über unsere Webseite kostenlos.
Nachträgliche Einbaupauschale der Steuerelektronik durch unsere Techniker: 49€
Nachträgliche Einbaupauschale inkl RT4 Checkup-Service* 99€

*Beim Checkup-Service wird Ihr eingesendetes Boot nach dem Einbau der Spiral-Steuerelektronik ausführlich durch unsere Techniker am See anhand eines 80-Punkte Prüfplans gecheckt und wenn nötig das Echolot und/oder die Fernsteuerung wieder optimal eingestellt/getrimmt.

Sie möchten Ihr Boot zum Nachrüsten einsenden und planen ein Upgrade oder Umbau Ihres Bootes oder Echolot/GPS? Sprechen Sie uns an, gerne machen wir Ihnen dazu ein vergünstigtes Komplettangebot.

Nach dem Einbau der Steuerelektronik sind die Futterschnecken sofort „Plug and Play“ einsatzbereit. Die Futterschnecken und Trichter können im Boot transportiert werden, so entsteht kein weiteres Packmaß.

 RT4 BaitSpirals - how to use tutorial by Carplounge Teamangler Seb



 

next level baiting - es ist soweit. RT4 BaitSpiral System.

                 Einfache und intuitive Nutzung für ganz neue Futterstrategien!

Futterberge. Die gibt es in der Natur nicht. Bislang entstanden diese aber häufig, wenn man Montage und Futter mit dem Futterboot speziell in flachen Bereichen ausgebracht hat. Maximal konnte man durch das Ablassen bei voller Fahrt das Futter über einen sehr kleinen Bereich über seiner Montage verteilen. Doch besonders wenn vermehrt Futterboote an einem Gewässer eingesetzt und die Fische mit der Zeit daran gewöhnt werden, kann diese Taktik die Fangergebnisse mindern. Die Fische verbinden dann kleine Futterhäufchen mit einer Gefahrenquelle, meiden diese und werden zurecht misstrauisch. Um auch mit dem Futterboot größere Futterplätze anzulegen oder ganze Futterstraßen zu legen, haben wir nach langer Entwicklungszeit eine optimale Lösung gefunden.


 Carpzilla: BaitSpirals - Unboxing und Erklärung
Mark Dörner: "Die neuen BaitSpirals sind einsetzbare, also auch nachrüstbare Futterschnecken für das RT4. ...wie einfach sich die BaitSpirals einsetzen und steuern lassen, seht Ihr im neuen UNBOXING" – Film ab:



 BaitSpiral - Details:
Wir freuen uns mit der BaitSpiral das seit Jahren meist gewünschte Add-on für unsere RT4 Baitboats jetzt anbieten zu können. Bei der Produktentwicklung haben wir diverse Ideen verfolgt und sind am Ende bei dem Schneckenfördersystem angelangt. Diese sehr zuverlässige und wartungsfreie Technik hat uns bei unseren Langzeittests letztendlich vollkommen überzeugen können.


Der erste Ansatz: Die Klappensteuerung mit Servomotor
Unser erster Ansatz basierte auf einem Lukensystem, das mit Hilfe von Servomotoren stufenlos über die Fernbedienung geöffnet und geschlossen werden kann, sodass sich der Winkel der Futterluke permanent steiler wird und das Futter in kleinen Mengen abgelassen werden kann. Diese Idee haben wir schon vor Jahren ausgiebig getestet aber schnell verworfen. Die Futterluke lässt sich zwar fein dosieren, führt jedoch dazu, dass bei der Verwendung unterschiedlicher Ködergrößen, kleinere Bestandteile als erstes und Größere zuletzt abgelassen werden. Beim Schließen der Luken über die Servomotoren kam es immer wieder zu einem verklemmen der Baits in den Luken, wodurch es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Servomotor defekt ist und ausgetauscht werden muss. Da Servomotoren zu den anfälligsten Bauteilen in einem Futterboot zählen haben wir beim RT4 bisher vollständig auf deren Einsatz verzichtet und wollen auch dies auch weiter tun um unserem Qualitätsanspruch gerecht zu werden.


Große Futterplätze und –spuren 2.0
Nach diversen Rückschlägen, die wir in der Produktentwicklung hinnehmen mussten, fokussierten wir uns auf die wichtigsten Anforderungen, die bislang noch nicht erfüllt werden konnten. Das neue Produkt sollte jegliche Köderarten, -größen, Futtermischungen und Konsistenzen fördern und über größere Wegstrecken gleichmäßig und in der Fördermenge variabel verteilen, sodass die Flexibilität in der Angelei mit dem Futterboot maximal gesteigert werden kann und neue Futterstrategien möglich werden. Das zusätzliche Feature sollte neben Boilies auch Nassfutter wie Stickmixe oder kleine Partikelmischungen zuverlässig fördern und verteilen, ebenso wie sehr kleine Futtersorten wie z.B. Minipellets und kleine Partikel wie Hanf etc. Zudem war es uns von Anfang an wichtig, eine integrierte Plug and Play Lösung anzubieten, die auch für den Transport im Boot verbleiben kann und nicht separat als extra Bauteil transportiert werden muss.

Die Lösung: Das Bait Spiral System
Nach einigen Entwicklungsmustern kamen wir letztendlich auf den richtigen Weg und entwickelten eine aus glasfaserverstärktem PA6 Material hergestellte Förderschnecke, die unseren hohen Anforderungen endlich gerecht wurde. Die durch Spritzgusstechnik absolut passgenaue Verarbeitung aller Komponenten verhindert, dass sich kleine Futterteile verkeilen oder verstopfen und im schlimmsten Fall zu einem Ausfall des Systems führen, wie es bei Wettbewerbsprodukten der Fall sein kann. Natürlich lassen sich auch sehr große Köder und Pellets fördern und somit über größere Flächen verteilen.


Vormontiert im RT4 oder zur Nachrüstung
Das Bait Spiral System gibt es ab sofort für neu bestellte RT4-Futterboote zur Auswahl über den Konfigurator auf unserer Webseite, sowie auch als Nachrüstsatz zur nachträglichen Montage exklusiv für RT4 Futterboote, die durch Carplounge mit dem BUS System aufgebaut wurden. Dazu wird das Spiral-Steuermodul von unseren Technikern nach der Herausnahme des Akkuschachtes im Bootsinneren verbaut. Die komplette Steuerelektronik ist somit sicher im inneren des Bootes verbaut, benötigt keinen zusätzlichen Platz im Akkuschacht und ist vor allem vor Wind und Wetter sicher geschützt. Für den nachträglichen Einbau muss das RT4 nicht komplett geöffnet werden. Das zusätzliche Steuermodul wird komplett über die vorhandenen Akkus betrieben und benötigt keine zusätzliche Stromquelle. Eine Anschlussbuchse an der Innenseite der Futterluken dient später zur Stromversorgung und Steuerung des Bait Spiral Systems. Sollten die Förderungsschnecken nicht im Einsatz sein, werden die Anschlüsse durch ABdichtkappen verschlossen und so vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt.

 Plug & Play
Die Anwendung des BaitSpiral Systems ist simpel und intuitiv gelöst. Zum Einsatz einer Futterschnecke muss die entsprechnde Futterluke des RT4 Botes geöffnet werden. Die Futterschnecken passen jetzt absolut passgenau und ohne wackeln in die Futterluken des RT4. Anschließend werden die Abdackkappen entfernt, die die Buchse und den Stecker bei nichtnutzung schützen. Seit Juni 2017 verbauen wir wasserdichte, vergoldete Push Verbinder, die beim Einstecken in die Buchsen einrasten und mit einem Zug am Stecker wieder leicht mit einer Hand zu lösen sind (Plug & Play).

 Steuerung der Futterschnecken

Mit dem Anschluss des Bait Spiral Systems deaktiviert die Steuerelektronik automatisch die Futterklappenmagnete auf der entsprechenden Seite und steuert nun die eingesetzte Futterschnecke, sodass diese über die gewohnten Hebel der Fernsteuerung gesteuert werden können. Sind keine Futteschnecken angeschlossen, funktionieren die Futterluken wie gewohnt über den den linken Bedienhebel: linke Hebelstellung öffnet den linken Lukenmagneten, rechte Hebelstellung zum Öffnen der rechten Futterluke.

Automatisch Anschlusserkennung

Sobald eine Futterschnecke eingesetzt und über den Steckverbinder mit dem Boot verbunden wurde, wird der Futterlukenmagnet deaktiviert und die entsprechende Futterschnecke dreht sich, analog zur Hebelbewegung. Je weiter der Hebel von der Mittelstellung entfernt wird, desto schneller dreht sich die Futterschnecke. Bei der Entwicklung haben wir darauf geachtet, dass auch der Einsatz von nur einer Schnecke möglich ist. So kann zum Beispiel in der linken Futterluke eine Futterschnecke betrieben werden und z.B. mit einem Stickmix und Boilies gefüllt werden. In der rechten Bootsluke kann dann wie gewohnt das Rig eingelegt und zusätzliche mit Futter gefüllt werden.              

Am Spot angekommen, kann nun über die Fernbedienung die rechte Futterluke geöffnet werden, sodass das Rig mit einer kleineren Menge zentriertes Futter abgelassen werden kann. Mit Hilfe der Förderschnecke, die in der zweiten Futterluke eingesetzt wird, kann jetzt in einem größeren Radius um den Köder herum freies Futter verteilt werden.

Stufenlose Drehsteuerung
Werden gleichzeitig zwei Futterschnecken im Boot verwendet, können diese getrennt voneinander gesteuert werden. Hebelbewegung nach links, dreht die linke Schnecke und die Hebelbewegung nach rechts fördert das Futter der rechten Schnecke. Die Nutzung beider Förderungsschnecken ist z.B. beim Vorfüttern sehr nützlich, oder um größere Mengen Futter auf einer großen Fläche zu verteilen.

Solange der Bedienungshebel in Ausgangsstellung mittig steht, stehen die Förderschnecken still und geben kein Futter frei. Die proportionale Steuerung über die Fernbedienung ermöglicht eine stufenlose Drehgeschwindigkeits der Schnecken, für eine perfekte Portionierung der Köder während der Fahrt.

 Single / Double Modus - jetzt serienmäßig verbaut!
Über einen Schalter im Akkuschacht kann jetzt auch der Double Modus ausgewählt werden. Wenn 2 Schnecken gesteckt sind, drehen dann beide Schnecken syncron, was gerade zum Vorfüttern oder beim rausbringen großer Mengen an Futter, zb. zum Anlegen einen großen Partikel Platzes von Vortail ist. Im Single Modus (Schalter Oben) sind beide Schnecken wieder separat steuerbar.

 So funktioniert’s mit dem Autopiloten
Selbstverständlich kann das neue Bait Spiral System auch für unsere Autopilotboote verwendet werden und bietet dabei noch deutlich mehr Optionen für verschiedene Futterstrategie beim Angeln. In Kürze wird dafür ein App-Update unserer Carplounge Autopilot App verfügbar sein, in dem die beiden Futterluken manuel über die App aber auch in Routen genutzt werden können. Zum Beispiel können so ganze Futterplatznavigationen realisiert werden.

Beispielnavigation: 
 Fahre zu Punkt 1, 
 dann fahre von dort aus zu Stelle 2 - drehe dabei die linke Futterschnecke auf 50% Geschwindigkeit
 Bei Ankunft an Stelle 2 aktiviere die linke Releasekupplung
 dann fahre von dort aus zu Stelle 3 - drehe die rechte Futterschnecke dabei auf 50% Geschwindigkeit
 Fahre nach „Home“

Optional erhältlich
Als weiteres Zubehör bieten wir im Frühjahr einen Bait-Extender Aufsatz für die Futtertrichter an. Diese erweitern die Füllkapazität um weitere 1,2 kg. Ein passender Deckel hält das Futter während der Fahrt trocken oder schützt es z.B. vor Vögeln.
 

Lieferumfang  / Preis

Spiral-Steuerelektronik Modul mit 2 Einbaubuchsen (links und rechts)
 eingebaut bei einer Neubestellung oder zum Nachrüsten
 inkl.2x Gummistopfen zur Abdeckung der Anschlussbuchsen 149€

 BaitSpiral: Futterschnecke mit Getriebemotor - Wasserdicht verbaut,
 mit vergoldetem Stecker und Futtertrichter 129€/Stück  
 Set aus 2 Baitspirals (für links und rechts) 199€

 Einbau in neubestellte Boote über unsere Webseite kostenlos.
Nachträgliche Einbaupauschale der Steuerelektronik durch unsere Techniker: 49€
Nachträgliche Einbaupauschale inkl RT4 Checkup-Service* 99€

*Beim Checkup-Service wird Ihr eingesendetes Boot nach dem Einbau der Spiral-Steuerelektronik ausführlich durch unsere Techniker am See anhand eines 80-Punkte Prüfplans gecheckt und wenn nötig das Echolot und/oder die Fernsteuerung wieder optimal eingestellt/getrimmt.

Sie möchten Ihr Boot zum Nachrüsten einsenden und planen ein Upgrade oder Umbau Ihres Bootes oder Echolot/GPS? Sprechen Sie uns an, gerne machen wir Ihnen dazu ein vergünstigtes Komplettangebot.

Nach dem Einbau der Steuerelektronik sind die Futterschnecken sofort „Plug and Play“ einsatzbereit. Die Futterschnecken und Trichter können im Boot transportiert werden, so entsteht kein weiteres Packmaß.

 RT4 BaitSpirals - how to use tutorial by Carplounge Teamangler Seb



 

Nachrichten
Auch dieses Jahr haben wir wieder auf der "BIG ONE" ausgestellt und hatten einen Wahnsinns Erfolg. Auch Korda's Ali Hamidi hatte sich schon vor der Messe ein RT4 vorbestellt, dass wir ihm auf der Mes...
Preiserhöhung RT Baitboats und Zubehör: Wir konnten es lange vermeiden, die Preissteigerungen der letzten Jahre unserer Zulieferer an unsere Kunden weiterzugeben. Da für die......
BaitSpirals - Henk rüstet auf -Freitag, 10. Februar 2017
"Mit den BaitSpirals bietet Carplounge seinen Kunden einen entscheidenen Vorteil und völlig neue Futterstrategien. Die Verarbeitung, das "Plug and Play"- Prinzip und die stufenlose Steuerung ......
Steve Briggs RT4 übergabe in Zwolle -Freitag, 10. Februar 2017
Back @ Home: zum Abschluss der Carp Zwolle hat es sich auch Nash's Steve Briggs nicht nehmen lassen, sein vorbestelltes RT4 persönlich bei uns am Stand ab zu holen. "Ich habe schon einiges über die C...
RT4 im Härtetest von Carpzilla -Samstag, 15. Oktober 2016
Das RT4 wurde nach einem 3-jährigen intensivtest als erstes Futterboot mit dem Carpzilla "Härtegetestet"-Siegel ausgezeichnet! Vollständer Testbericht ab sofort Online!...
Mehr als 50000 Fans auf Facebook. -Freitag, 1. Juli 2016
50000+ Fans auf Carplounge. Wahnsinn. Mit über 50k Fans und Followern zählt unsere Facebook Seite weltweit zur mit Abstand grössten Fanseite rund um das Thema Baitboats....
Carplounge auf der Big One Show - der größten Carpfishing show in England. Im Interview: Ian Russell, der Inhaber von Avid Carp schildert ausführlich, warum er sich für das RT4 entschieden hat. **mit...
Carpzilla zu besuch bei Carplounge -Samstag, 30. April 2016
In der neuen Rubrik „Zu Besuch bei“ schaut Carpzilla hinter die Kulissen namhafter Angelfirmen. "In unserer neuen Serie statten wir unseren Partnern einen Besuch ab, um euch tiefe Einblicke in die An...
Neue RT4 Videos Online! -Montag, 4. April 2016
In die Videothek stellen wir immer die neusten Carplounge Videos online. Alle Carplounge Videos auf unserem Youtube Kanal: www.youtube.com/user/Carplounge...
2015 haben wir wieder auf der Carpin‘ On Messe in England ausgestellt. Mittlerweise sind wir auch in England, dem Mutterland der Futterboote, ganz klar Marktführer im High-End Futterboot Segment. Die...